Norddeutscher Schulpreis

Norddeutscher Schulpreis der Wirtschaftsjunioren Hanseraum

Einsendeschluss 28.02.2018

Ihr habt eine Schülerfirma gegründet?

Du, deine Klasse oder Schule haben erfolgreiche Kooperationen mit Unternehmen vor Ort?

Du lernst die Berufs- & Arbeitswelt in spannenden Projekten kennen?

Dann mach mit beim Norddeutschen Schulpreis der Wirtschaftsjunioren Hanseraum!

Durch Eure innovativen Ideen werden junge Menschen gut auf Ausbildung, Studium und Beruf vorbereitet. Dies liegt den Wirtschaftsjunioren Hanseraum am Herzen und deshalb loben sie den Norddeutschen Schulpreis der Wirtschaftsjunioren Hanseraum aus. Wir alle müssen wissen, wie wirtschaftliche Zusammenhänge unsere Welt beeinflussen – im Kleinen und im Großen. Von der Einteilung eines Taschengeldes über die Anforderungen in der Ausbildung bis hin zu den wirtschaftspolitischen Entscheidungen: Vermittelt wird dieses Wissen in Schulen!

Preisdotierung

  1. PREIS: 2.000 Euro
  2. PREIS: 1.000 Euro
  3. PREIS: 500 Euro

Über den Norddeutschen Schulpreis

Mit ihrem Schulpreis zeichnen die Wirtschaftsjunioren Hanseraum innovative Projekte und Methoden aus, die sich in schülergerechter Weise erfolgreich mit einem oder mehreren der nachfolgend genannten Ziele beschäftigen:

  • Vermittlung von wirtschaftlichem Wissen und der Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Ausbau der Berufsorientierung an Schulen
  • Motivation und Aufzeigen von Anreizen und Perspektiven für unternehmerische Selbstständigkeit
  • Stärkung des Praxisbezugs durch Kooperationen mit Unternehmen und weiteren außerschulischen Partnern

Hierzu zählen u.a. Schülerfirmen, Schul- bzw. Unterrichtskonzepte, Kooperationsprojekte, sowie weitere innovative Ansätze und Ideen.

Bewerbung

Bitte reiche eine Zusammenfassung deines Projekts auf maximal fünf DIN-A4-Seiten per E-Mail ein.

Folgende Gliederung ist vorgegeben:

  • Zielsetzung
  • Durchführung
  • Ergebnisse

Jeder der Beträge ist außerdem mit folgenden Angaben zu versehen:

  1. Name + Anschrift der Schule
  2. Schulform
  3. Klassen- bzw. Jahrgangsstufe
  4. Name des projektbegleitenden Lehrers bzw. der Lehrerin
  5. Titel/Thema/Gegenstand des Beitrages
  6. Erläuterungen/Bemerkungen/bisherige Auszeichnungen des Projektes

Die eingereichten Beiträge gehen in den Besitz der Wirtschaftsjunioren Hanseraum über. Mit der Einsendung eures Projekts erklärt ihr euch damit einverstanden, dass es im Falle einer Prämierung (Plätze 1-3) im Rahmen der Preisverleihung auch in der Presse bekannt gemacht wird und das im Rahmen der Berichterstattung Texte sowie Fotos und Videos der Teilnehmer veröffentlicht werden.

Tipps für die Bewerbung

Das Projekt sollte von den Beteiligten anschaulich und in den einzelnen Stufen nachvollziehbar dargestellt werden. Der ökonomische Bezug ist ebenso darzulegen wie der nachhaltige Nutzen für die Schülerinnen und Schüler. Vorliegende Wirtschaftlichkeit- und Kostenrechnungen helfen der Jury bei der Bewertung des ökonomischen Projektbezugs. Bei Unterrichts- bzw. Schulkonzepten zur Vermittlung ökonomischen Wissens oder zur Stärkung der Berufsorientierung sollte der innovative Projektansatz im Vergleich zum vorgegebenen Lehrplan deutlich aufgezeigt werden.

Teilnahmeberechtigung und Preisverleihung

Teilnahmeberechtigt sind sämtliche Jahrgangsstufen der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in den Ländern:

  • Bremen
  • Hamburg*
  • Mecklenburg-Vorpommern*
  • Niedersachen
  • Schleswig-Holstein

* Für Schulen aus Hamburg, Rostock und Schwerin vergeben die regionalen Industrie- und Handelskammern vorgelagerte eigenen IHK-Schulpreise. Bitte sendet die Bewerbungsunterlagen in diesem Fall an eure regionale IHK bzw. informiert euch vorab über die Ausschreibungsmodalitäten auf der entsprechenden Homepage. Einsendeschluss ist der 28.02.2018.

Eine unabhängige Jury bestehend aus den Repräsentanten der Wirtschaftsjunioren der fünf norddeutschen Bundesländer, aus der Schulpraxis sowie der IHK Nord entscheidet über die Vergabe des Preises.

Die Verleihung erfolgt auf der Hanseraumkonferenz der Wirtschaftsjunioren im Mai 2018.

Kontakt

info@hanseraum.de

Konstantin.Pridat@hanseraum.de

Bisherige Preisträger

Preisträger 2017

1.Platz: J. H. Pestalozzi Schule Gadebusch

Schülerfirma Gummibären

Seit 2013 ist die Schülerfirma Gummibären der Förderschule aktiv und produziert und vermarktet selbst produzierte Nistkästen, Insektenhotels und Vogelhäuser. Mit einem regionalen Baumarkt konnte dafür ein Kooperationspartner gewonnen werden. Die Schülerinnen und Schüler müssen Bewerbungen an die Schülerfirma schreiben und ein Praktikum absolvieren, um einen Arbeitsvertrag zu erhalten. Sie sollen dabei Teamfähigkeit, Umgangsformen und handwerkliches Geschick beweisen. Neben dem Umgang mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen werden wichtige Grundlagen des Arbeitslebens vermittelt. Vor allem der starke Praxisbezug und die ausgezeichnete schülergerechte Umsetzung überzeugte die Jury.

2.Platz: Kaiser-Karl Schule in Itzehoe

Schülergenossenschaft 4X-Tours

Die Schülergenossenschaft vermittelt in Kooperation mit einem Busunternehmen Reisen. Unter dem Motto „Nur was man tut, versteht man auch“ wird durch Praxisnähe wirtschaftliches Wissen, demokratische Zusammenarbeit und Eigenverantwortung gelehrt. Als neuer Geschäftszweig soll zukünftig Nachhilfevermittlung angeboten werden.

3.Platz: Helmut-Schmidt-Gymnasium Hamburg

Schülerfirmenkonzept

Die auf das Schulkonzept abgestimmten Schülerfirmen bieten schulinterne Dienstleistungen an, erstellen einen Schülerblog und eine Schülerzeitung und verkaufen eigene Schulkleidung.

 

Login

Lost your password?